Mein Auslandspraktikum in Dublin von Mareike Schuldt

Hinterlasse einen Kommentar Standard

Ich bin Mareike, 20 Jahre alt, Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement aus Hamburg. Zusammen mit 8 weiteren Azubis hatte ich die Chance, ein 4-wöchiges Praktikum in Dublin zu absolvieren. Unterstützt wurde dieses von Arbeiten & Leben Hamburg, Erasmus+ und der Partnerorganisation in Dublin namens „Internsplus“.

Am 03.09.17 landete ich mit den anderen deutschen Praktikanten im wunderschönen Dublin. Das Abenteuer begann bereits mit dem Transfer vom Flughafen zur Gastfamilie. Gott sei Dank teilte ich mir die Unterkunft mit einer weiteren Praktikantin aus HH – somit kämpften wir uns zu 2. durch das unbekannte Land.

Nach einer aufregenden Taxifahrt auf der „falschen“ Straßenseite, wurden wir sehr herzlich von der Gastmutter in Empfang genommen. Die Gastfamilie bestand aus Mutter, Tochter und Hund.

Am nächsten Tag hatten wir das Willkommenstreffen mit „Internsplus“ im Guiness Enterprise Center mitten in der Stadt. Die Organisation stellte sich vor, erklärte uns noch einmal das Programm und bat uns ihre Hilfe an bei offenstehenden Fragen.

Am 05.09. begann der Ernst – mein 1. Tag im Praktikumsbetrieb. Ich arbeitete in einem relativ kleinen Betrieb, somit hat die Vorstellungsrunde nicht allzu lange gedauert.
Mein Supervisor hat mich schnell ins Unternehmen eingearbeitet, somit konnte ich bereits am nächsten mit meinem Projekt anfangen, welches ich pünktlich zum Schluss des Praktikums fertigstellen konnte.

Natürlich habe ich die Wochenenden genutzt, um Irland zu entdecken. Ich war einen Tag in Belfast (Nordirland), an der Ostküste und so oft wie möglich im
Zentrum Dublins. Dieses hat viel zu bieten, wie den Phoenix Parc (Dublin Zoo), the Spire, Liffey (Fluss) und natürlich das Temple Bar Viertel.

Ich hatte großartige 4 Wochen, in einer wunderschönen Stadt mit den herzlichsten Menschen, die ich jemals getroffen habe.

My Internship at Arbeit und Leben Hamburg eV.(written by Daniel Nzelwa )

Hinterlasse einen Kommentar Standard

Hello to you guys,

I go by the name of Daniel, and I’m here to tell you about my experience in Hamburg.

Thank you Diakonie under “ AFPEL“ who made possible for me to come here, it was really quite an experience in my life time to spend four weeks in Europe (Hamburg) where my destination was.

I’m so happy to be part of this program and getting a chance to experience German culture and language here.dvfI met nice and amazing people here; I really enjoyed working with them.

I was here to learn about how the program how volunteers are selected, how the program is preparing volunteers, how the program is applying for funds and what are the benefits the volunteers had gained after their life of volunteer ship. It is very important to me as I work as a mentor to volunteers who are sent to Tanzania.

But I’m very sad my time to stay Germany is over, its time to go back to home.

ysfdcy

 

It is a great experience to live away from my home country; this gave me a chance to improve my language skills, meeting other people, making friends, obtain global perspective and experience personal growth.

Lastly I would like to say thank you all who have contributed to my successful stay in Germany. I think the project is really beautiful and wish and encourage other people to apply as well.

 

                       09/10/2017,Hamburg

                                                                                                                                            Daniel Nzelwa

My experience in Hamburg by Eleonora

Hinterlasse einen Kommentar Standard

Hello to all guys,

My name is Eleonora and I am here to tell you about my experience.

Thanks to a project called Erasmus+, I and 9 others guys had a chance to embark on a trip to a foreign country, our destination was Hamburg, Germany.

At the beginning I was really excited to come to Germany to work and be part of this project, now I’m even happier to be here.

This project lasts 3 weeks and I’m sad to have to go back home because I’m fine, I met some nice people and I like the place and the people I work with.

ee

Also my group of friends and very nice, we are very sunny, fun people and together we are very good.

I’m only here for a week, so I can say that this will be an experience they never forget in life.

This experience has allowed me to improve my language skills, to know other people, other cultures, and to understand the lifestyle of people living in other countries.

Travelling opens your mind, and I think this trip was this for me, a way to open my mind.

Living in a big city and in another country allows you to improve your personality, mature and become more responsible person, especially because you stay three weeks away from your own country and your family grows and grows bigger.

 

iiiiiii

I thank all those who have contributed to the organization and implementation of this project and the only advice I give you is to make absolutely this experience because it is really beautiful.

19/09/2017, Hamburg

Eleonora Piccono

Telefontraining : Make it Hamburg

Hinterlasse einen Kommentar Standard

Ich bin Jalila und ich komme aus Brasilien und seit Dezember letzten Jahres bin ich in Hamburg um Deutsch zu lernen und eine Arbeit zu finden!

Ich habe in einer Gruppe auf Facebook die Anzeige für das Bewerbungstraining und das Telefontraining bei  „Make it in Hamburg“  gesehen. Ich dachte, dass es eine gute Übung für mein Deutsch ist und eine Gelegenheit über deutsche Gewohnheiten mehr zu lernen.

In Deutsch persönlich zu kommunizieren ist für mich schon schwer, aber am Telefon ist es noch schwieriger! IMG_2071

Ich dachte, dass dieses Training perfekt für mich ist, weil das Programm Kommunikation und den Bewerbungsprozess am Telefon beinhaltet.

Nach dem Training, kann ich sicher sagen: es sich lohnt!

h

Zum einen ist die Leiterin des Workshops – Sirpa – eine super nette Frau. Sie bietet gutes Lehrmaterial mit Beispielen, Tipps und Übungen. Zum anderen bringt sie einen Koffer mit Telefon mit.

Ja, ein Telefon zum Üben! Während der 2 Tage gibt es viele praktische Anteile die Spaß machen und einem Selbstvertrauen geben am Telefon zu sprechen.

 

 

 

Ich denke, dass dieses Training eine gute Aktivität ist, besonders wenn du Ausländer bist. Ich empfehle es allen meinen Freunden!“

Jalila

Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung in Mailand vom Andrés Parra

Hinterlasse einen Kommentar Standard

Hallo liebe Leute,

Ich heiße Andrés und ich komme aus Barcelona aber zurzeit mache ich meine Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung bei DHL in Hamburg.

Im August hatte ich die super Möglichkeit, ein Auslandspraktikum bei DHL in Mailand mit dem Erasmus+ Program zu machen.

Viele Sachen verbinden mich mit Italien: ein Land wo ich wie zu Hause mich fühle aber mein Ziel damit war mein Italienisch zu verbessern um einen Sprachzertifikat zu schaffen und ich muss sagen, dass trotz der kurzen Zeit, habe ich es sehr gut geschafft.

Danke an die Superkollegen die ab 1. Tag mich in das Team integriert haben.

s

Die Abteilung, wo ich tätig war, war die I-Point. Das ist die Kernabteilung der DHL in Italien, da die Porzesse von Import und Export da gemacht werden. Auch die Nahverkehr- und die Basenetworkskoordinierung werden hier auch durchgeführt. Meine Aufgabe waren da grundsätzlich die Buchung bei den Kunden und Fahrerunternehmer für das spätere Sammeln der Ware. War beides; entspannend aber auch stressig aber überhaupt sehr bereichernd.

Alles in Italien ist anders; das Wetter, die Leute, die Arbeitskultur, das Essen… OH DAS ESSEN!    In meinem Leben habe ich nie so gut gegessen, wie dort in Italien. Und glaube mir, Italien ist nicht nur Pasta und Pizza. Das Essen (Cibo auf Italienisch) ist ein der wichtigsten Themas für sie. Es gehört zu ihrem Stolz und ihrer Identität und als Ausländer verstehe ich das einfach.

Neben dem Job konnte ich auch am Wochenende viele Orte besuchen, auch mit den Arbeitskollegen. Genua, Turin, Bergamo, Bologna, etc. Alle diesen schönen Städten sind nicht von Mailand entfernt und sind mit dem Zug günstig und einfach zu erreichen.        Die Erfahrung war sehr gut, sogar besser als ich erwartete. Die Leute in Mailand waren sehr froh mit einem „Spanier-in-Deutschland-wohnenden“ Jung zu sein. Sie fanden sehr interessant wie wir in Deutschland für die Berufe ausgebildet werden und haben viel davon gelernt. Ich von seinen Dynamiken auch.

Ich empfehle allen den Azubis so ein Erlebnis durchzuführen. Man lernt viel und sieht den Beruf mit neuen Augen und schätzt die Ausbildung anders ein, mit mehr Perspektive.

Macht Ihr mal auch!

Liebe Grüße

Andrés

Mein Auslandspraktikum in Italien

Hinterlasse einen Kommentar Standard

Hey guys,

Ciao ragazzi,

Hallo liebe Leute!

Mein Name ist Kevin aus Hamburg. Ich hatte in diesem Frühsommer die einzigartige Möglichkeit, mit Hilfe von Arbeit und Leben Hamburg ein Auslandspraktikum in meinem Traumland Italien zu absolvieren.

Ich sage euch, das war der Oberhammer und kein Vergleich zur Arbeitswelt in Deutschland! Ganz ehrlich, die Leute dort sind soooo herzlich und hilfsbereit und obwohl ich schon mega Angst hatte und auch super nervös war wegen der italienischen Sprache und meinem – ich sage mal leicht untertrieben – schlechten Englisch, denn ich dachte: Oh oh, wie soll ich kommunizieren???

Diese Angst verflog ganz schnell, denn Ich lernte schnell ein paar Brocken Italienisch und auch mein Englisch verbesserte sich stetig.

Über das Essen und Wetter brauch ich glaub ich nicht viel sagen 😊.

 

An den Wochenenden hatte ich die Möglichkeit, viele interessante Orte kennenzulernen wie Venedig oder meine Lieblingsstadt Napoli, alles wirklich zu empfehlen. Auch Mailand ist nicht sehr weit von meiner 2. Heimat Forlì weg.

Also Leute, worauf wartet Ihr?! Weg vom verregneten London. Ab ins Abenteuer im sonnigen Italien! Ihr werdet es nicht bereuen.

Beste Grüße

Euer Kevin

Mobility programs in Hamburg for vocational education Trainees

Hinterlasse einen Kommentar Standard
cc by UNISER

The Mobility Agency of Arbeit und Leben Hamburg  presents itself:

Are you interested in going abroad to improve your language skills while doing an internship in a foreign country? If you would like to make this experience maybe it´s time you should know us.

The Mobility Agency Hamburg is a department of the organization “Arbeit und Leben Hamburg e.V.” and we promote and organize mobility projects inside Europe but also worldwide for the following groups:

  • Trainees and vocational students
  • Pupils on further professional training courses (state certified technician)
  • Graduates of the above mentioned courses up to 12 months after the education

This Mobility program is supported by subsidies from different government agencies like the Economic and Labour authorities, the Authority for Education and Sports of the City of Hamburg as well as from subsidies from the European Social Fund.

Druck

This means, this is a scholarship and it usually covers the following expenses: Transport fees, accommodation and a subsistence for food (variations possible).  So, you don´t need to pay it by yourself, lucky you!

So, the financial aspect is explained. Now Let´s have a look at our service:

  • Finding Accommodation
  • Finding adequate internships in Hamburg
  • Socio-cultural program and intercultural training
  • Language course
  • monitoring and evaluation

The Mobility Agency´s staff  will try to make you feel comfortable during your stay among us.

But the most important point of this program is your personal development. This is how you will profit from this experience:

  • Improve language and intercultural skills
  • Experience working in another country
  • Observe the business system
  • Experience the culture of the Country

    Besuch des Rathaus in Hamburg

    The participants ( Hamburg, August 2014)

It sounds good, doesn´t it?  In addition Hamburg is an incredible harbor city with a lot of attractions that for sure  won´t disappoint you! For more information about Hamburg click here: http://www.hamburg.com/

Dare it, the Team of the Mobility Agency is looking forward to welcoming you!

„You can’t conquer the world from behind your desk!” Neue Partnerschaften in Bournemouth im Bereich Hotel und Eventmanagement

Hinterlasse einen Kommentar Standard

Erfahrungsbericht einer Lehrer-(Klassen-) fahrt im April 2017

Unsere Weiterbildungsfahrt vom 05.04.-08.04. 2017 führte unsere Lehrergruppe nach Bournemouth, wo wir unsere Partneragentur „Musicalous Language School“ von Sara und Toni Peters kennenlernten.

Unser Anliegen war es, im Rahmen des ERASMUS+ Programms bereits bestehende Praktikumskontakte näher kennenzulernen und neue, interessante Betriebe für unsere Ausbildung „Assistenten der Freizeitwirtschaft“ zu finden.

Bei sonnigem Frühlingswetter zeigte sich die Südküste Englands von ihrer besten Seite und Dank des sorgfältig ausgearbeiteten Programms, lernten wir Land, Leute und interessante Praktikumsbetriebe kennen. Der Süden, mit seiner landschaftlich beeindruckenden Jurassic Coast, ist touristisch ein Besuchermagnet und für Auszubildende aus der Tourismusbranche sehr attraktiv. Viele Hotels und Eventagenturen bieten Praktikumsplätze sowohl im Animationsbereich, als auch im Marketing und der Event-Organisation an. Dabei geht es u.a. um die Organisation von Festen z.B. Hochzeitsplanung und Durchführung, Gäste-/Freizeitbetreuung im Hotel oder um die Planung von Großveranstaltungen z.B. den Weihnachtsmarkt in Bournemouth durch die Agentur SEVENTA. Die Bereitschaft, gerade Praktikanten aus Deutschland aufzunehmen, ist riesengroß, da unser Ausbildungssystem im Ausland einen sehr guten Ruf genießt und die Englisch-Sprachkenntnisse, im Vergleich zu anderen europäischen Ländern, überdurchschnittlich sind

Wir besuchten auch Gastfamilien und informierten uns über die Unterbringung vor Ort. Beeindruckend fanden wir die gute Qualität der Räumlichkeiten, die entspannte Atmosphäre in den Familien und die Begeisterung, mit der sich die Gasteltern um die Praktikanten kümmern und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die britische Höflichkeit und Geduld sind auf jeden Fall gute Voraussetzungen, ein Auslandspraktikum erfolgreich zu absolvieren.

Nach knapp vier Tagen, gefüllt mit Betriebsbesichtigungen, interessanten Gesprächen, Sightseeing und hervorragendem Catering, kehrten wir mit vielen neuen Eindrücken, vielversprechenden Kontakten und Ideen zufrieden nach Hamburg zurück.x2

Make it hamburg 2017

Hinterlasse einen Kommentar Standard

14100364_10153640345121822_5356390064759757856_n

ich freue mich Euch mitzuteilen, dass das Projekt Make it Hamburg weiter unterstützt wird.

Unsere Website haben wir wieder geöffnet.

https://hamburg.arbeitundleben.de/make-it-in-hamburg

Wir laden euch ein, sich für unsere verschiedenen Trainings im Juni und Juli 2017 anzumelden.

Sprechen wir über Arbeit / Konversationskurs
Zeit: 4. – 5. Oktober 2017,
jeweils 15:00 – 20:00 Uhr
Seminarsprache: Deutsch (B1+)
Trainerin: Marion Friconneau
zum Online-Anmeldeformular

Telefontraining
Zeit: 4. und 6. Oktober 2017
jeweils 10:00 – 17:00 Uhr
Seminasprache: Deutsch (B1+)
Trainerin: Sirpa Junge
zum Online-Anmeldeformular

Wir freuen uns auf Eure online-Anmeldung.

Herzliche Grüße,

Fanny  Jouvenelle