Internship at „DHL Freight“ in Barcelona from Simon Bolte

Hinterlasse einen Kommentar Standard

How I got into contact with the foreign company
At first it was very difficult to find a contact person in Spain. Our branch in Hamburg is the gateway terminal for the Scandinavian countries with daily connections to Aarhus or Helsinki. Contact with spanish colleagues is rarely, because all shipments to Spain are transhipped through our gateways in Frankfurt, Menden or Cologne. However I was very lucky that my apprentice colleague- who is actualy from Barcelona – could provide me with contact details for our branch in Spain. weiterlesen

Video-Wettbewerb:

Hinterlasse einen Kommentar Standard

Als Azubi ins Ausland. So geht’s!

Gestalte ein youtube-Video und gewinne eine Action-Cam im Wert von ca. 200,- €!

Teilnahmebedingungen:
Du bist oder warst als Azubi mit einem Erasmus+ Stipendium von Arbeit und Leben Hamburg im Ausland. Du hast dort mindestens zwei Wochen lang ein Praktikum gemacht. Du möchtest deine Erfahrungen teilen und andere motivieren.
Dann erstelle ein youtube-Video und schicke es uns bis zum 30. November 2018!
Der Inhalt:  Was war das Besondere an deinem Auslandspraktikum?
Was hat es dir persönlich gebracht?  Und: welche Tipps hast du für andere?

Die besten Veröffentlichungen werden prämiert.
Der erste Preis ist eine Action-Cam im Wert von ca. 200,- €.

Das Video sollte zwischen zwei und sechs Minuten lang sein. Du kannst es alleine oder
als Gruppe einreichen. Wie du es gestaltest, bleibt deiner Kreativität überlassen! Möglich sind Kurzfilme, Musikclips, Animationsfilme … Zeige, was dir wichtig ist!

Bitte beachte die Bild- und Urheberrechte. Wenn du andere Personen filmst, lass dir von allen eine schriftliche Einverständniserklärung unterschreiben. Gerne schicken wir dir dafür eine Vorlage.  Auch Musiktitel dürfen nicht einfach verwendet werden. Bitte kläre die Nutzungsrechte, bevor du sie verwendest.

Selbstverständlich nehmen wir keine Videos mit  rassistischen, sexistischen, menschenfeindlichen oder gewaltverherrlichenden Inhalten an.

Anmeldung zum Wettbewerb
Melde dich schnellstmöglich an und schicke uns eine E-Mail. Darin soll stehen:

  1. Die erste Idee für  dein Video, dein Name, Adresse, E-Mail und Telefonnummer
    dein Ausbildungsbetrieb bzw. deine Berufsschule sowie kurze Infos zu deinem  Auslandspraktikum (Ort, Land, Betrieb, Dauer).
  2. Du erhältst von uns eine Anmeldebestätigung. Bis zum 30. November hast du Zeit, das fertige Video, bzw. den youtube-Link, einzuschicken. Bei Fragen kannst du uns jederzeit anrufen oder eine E-Mail schreiben.

Kontakt: Annette Kohlmüller, Telefon: (040) 284016-63,
E-Mail: annette.kohlmueller@hamburg.arbeitundleben.de

Die Auswahl erfolgt über eine interne Jury. Die Gewinner werden bis zum 20. Dezember benachrichtigt.

Ciao Italia! Mein Auslandspraktikum, Mai 2018

Hinterlasse einen Kommentar Standard

Erfahrungsbericht von Anika Koskowski

Anfang des Jahres eröffnete meine Berufsschule mir, in Kooperation mit „Hamburg Arbeit und Leben“, die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum in einem von vier europäischen Ländern zu machen. Schlussendlich entschied ich mich für Forli, eine Stadt südlich von Venedig, in der Nähe von Bologna und Rimini. Gemeinsam mit drei Mitschülern flog ich am 6. Mai 2018 von Hamburg los.

weiterlesen

CROSSING BORDERS GLASGOW

Hinterlasse einen Kommentar Standard

Erfahrungsbericht von Claudia Geiger (Auszubildnende bei Kühne + Nagel)

Schon als unsere Ausbildungsleiterin bei den Einführungstagen der Ausbildung erwähnt hat, dass man bei Kühne und Nagel die Möglichkeit hat ins Ausland zu gehen, war mir klar, dass ich mich bewerben will.
Ich bin schon immer gerne weltweit unterwegs gewesen. Es macht mir viel Spaß neue Länder und Leute kennenzulernen und ich finde es ist gerade in der Ausbildung eine tolle Möglichkeit, die zahlreichen Facetten des Jobs kennenzulernen.

Finanziert wird das Praktikum durch ein Stipendium des Mobilitätsprogramms von Erasmus und meinem Ausbildungsbetrieb Kühne + Nagel. Die Planung obliegt einem selbst und somit hat man die Verantwortung sich um einiges zu kümmern: den ersten Kontakt mit der Niederlassung im Ausland, die Buchung einer Unterkunft, das Absprechen eines Zeitraumes, etc.. weiterlesen

Paris, je t’aime

Hinterlasse einen Kommentar Standard

Paulina beim Louvre

Der Anfang

Paris. Da wollte ich schon immer einmal hin. Ich wusste einfach, dass ich da gut hinpassen würde.

Dass ich Paris und die französische Kultur einmal nicht als Touristin, sondern als Protagonistin der Arbeitswelt, – und somit am authentischsten – kennenlernen würde, hätte ich jedoch nie gedacht. Erst recht nicht schon im Alter von erst 20 Jahren.

Als ich davon gehört habe, dass es die Möglichkeit gibt, mit dem Erasmus+ Stipendium ein Auslandspraktikum während der Ausbildung zu machen, wusste ich sofort: diese Chance möchte ich ergreifen.

weiterlesen

Mein Auslandspraktikum in Dublin von Mareike Schuldt

Hinterlasse einen Kommentar Standard

Ich bin Mareike, 20 Jahre alt, Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement aus Hamburg. Zusammen mit 8 weiteren Azubis hatte ich die Chance, ein 4-wöchiges Praktikum in Dublin zu absolvieren. Unterstützt wurde dieses von Arbeiten & Leben Hamburg, Erasmus+ und der Partnerorganisation in Dublin namens „Internsplus“.

Am 03.09.17 landete ich mit den anderen deutschen Praktikanten im wunderschönen Dublin. Das Abenteuer begann bereits mit dem Transfer vom Flughafen zur Gastfamilie. Gott sei Dank teilte ich mir die Unterkunft mit einer weiteren Praktikantin aus HH – somit kämpften wir uns zu 2. durch das unbekannte Land.

weiterlesen

My Internship at Arbeit und Leben Hamburg eV.(written by Daniel Nzelwa )

Hinterlasse einen Kommentar Standard

Hello to you guys,

I go by the name of Daniel, and I’m here to tell you about my experience in Hamburg.

Thank you Diakonie under “ AFPEL“ who made possible for me to come here, it was really quite an experience in my life time to spend four weeks in Europe (Hamburg) where my destination was.

I’m so happy to be part of this program and getting a chance to experience German culture and language here.dvfI met nice and amazing people here; I really enjoyed working with them.

I was here to learn about how the program how volunteers are selected, how the program is preparing volunteers, how the program is applying for funds and what are the benefits the volunteers had gained after their life of volunteer ship. It is very important to me as I work as a mentor to volunteers who are sent to Tanzania.

But I’m very sad my time to stay Germany is over, its time to go back to home.

ysfdcy

 

It is a great experience to live away from my home country; this gave me a chance to improve my language skills, meeting other people, making friends, obtain global perspective and experience personal growth.

Lastly I would like to say thank you all who have contributed to my successful stay in Germany. I think the project is really beautiful and wish and encourage other people to apply as well.

 

                       09/10/2017,Hamburg

                                                                                                                                            Daniel Nzelwa

My experience in Hamburg by Eleonora

Hinterlasse einen Kommentar Standard

Hello to all guys,

My name is Eleonora and I am here to tell you about my experience.

Thanks to a project called Erasmus+, I and 9 others guys had a chance to embark on a trip to a foreign country, our destination was Hamburg, Germany.

At the beginning I was really excited to come to Germany to work and be part of this project, now I’m even happier to be here.

This project lasts 3 weeks and I’m sad to have to go back home because I’m fine, I met some nice people and I like the place and the people I work with.

ee

Also my group of friends and very nice, we are very sunny, fun people and together we are very good.

I’m only here for a week, so I can say that this will be an experience they never forget in life.

This experience has allowed me to improve my language skills, to know other people, other cultures, and to understand the lifestyle of people living in other countries.

Travelling opens your mind, and I think this trip was this for me, a way to open my mind.

Living in a big city and in another country allows you to improve your personality, mature and become more responsible person, especially because you stay three weeks away from your own country and your family grows and grows bigger.

 

iiiiiii

I thank all those who have contributed to the organization and implementation of this project and the only advice I give you is to make absolutely this experience because it is really beautiful.

19/09/2017, Hamburg

Eleonora Piccono

Telefontraining: Make it Hamburg

Hinterlasse einen Kommentar Standard

Ich bin Jalila und ich komme aus Brasilien und seit Dezember letzten Jahres bin ich in Hamburg um Deutsch zu lernen und eine Arbeit zu finden!

Ich habe in einer Gruppe auf Facebook die Anzeige für das Bewerbungstraining und das Telefontraining bei  „Make it in Hamburg“  gesehen. Ich dachte, dass es eine gute Übung für mein Deutsch ist und eine Gelegenheit über deutsche Gewohnheiten mehr zu lernen.

In Deutsch persönlich zu kommunizieren ist für mich schon schwer, aber am Telefon ist es noch schwieriger! IMG_2071

Ich dachte, dass dieses Training perfekt für mich ist, weil das Programm Kommunikation und den Bewerbungsprozess am Telefon beinhaltet.

Nach dem Training, kann ich sicher sagen: es sich lohnt!

h

Zum einen ist die Leiterin des Workshops – Sirpa – eine super nette Frau. Sie bietet gutes Lehrmaterial mit Beispielen, Tipps und Übungen. Zum anderen bringt sie einen Koffer mit Telefon mit.

Ja, ein Telefon zum Üben! Während der 2 Tage gibt es viele praktische Anteile die Spaß machen und einem Selbstvertrauen geben am Telefon zu sprechen.

 

 

 

Ich denke, dass dieses Training eine gute Aktivität ist, besonders wenn du Ausländer bist. Ich empfehle es allen meinen Freunden!“

Jalila