Erasmus+: 6 Wochen in Amsterdam

Hinterlasse einen Kommentar Standard

Ein Bericht von Theo Schmidt

Ich habe das Erasmus+ Programm in einem unserer Firmenstandorte in Amsterdam gemacht. Zu Amsterdam brauche ich wahrscheinlich nicht viel zu sagen; lockere offene Menschen, spannendes Nachtleben, junge lebendige Fahrradstadt- muss man sowieso mal gesehen haben.

Im Voraus habe ich mir ein Zimmer in einem Studentenwohnheim organisiert. Im Nachhinein kann ich das nur empfehlen: nette Gesellschaft um einen herum, Studenten aus aller Welt dabei und besonders die Englischkenntnisse werden hier automatisch gefordert.

Die Arbeit in der niederländischen Logistikabteilung hat sich nicht grundlegend unterschieden von der in Deutschland – nur die Art und Weise. Ich habe eine Arbeitsatmosphäre kennengelernt, die sehr familiär und entspannt, aber dadurch nicht uneffektiver oder unproduktiver war.

Was nehme ich mit aus der Zeit in Amsterdam? Ich habe sechs Wochen selbstständig im Ausland gelebt, ein neues Arbeitsumfeld kennengelernt, mich dort gut eingefunden und verschiedene Menschen kennengelernt- sowohl privat, als auch beruflich.

Danke an das Team von Arbeit und Leben für die Organisation und natürlich die finanzielle Unterstützung.

Nutzt die Chance und macht das beste aus der Zeit!

Internship at „DHL Freight“ in Barcelona from Simon Bolte

Hinterlasse einen Kommentar Standard

How I got into contact with the foreign company
At first it was very difficult to find a contact person in Spain. Our branch in Hamburg is the gateway terminal for the Scandinavian countries with daily connections to Aarhus or Helsinki. Contact with spanish colleagues is rarely, because all shipments to Spain are transhipped through our gateways in Frankfurt, Menden or Cologne. However I was very lucky that my apprentice colleague- who is actualy from Barcelona – could provide me with contact details for our branch in Spain. weiterlesen

Video-Wettbewerb:

Hinterlasse einen Kommentar Standard

Als Azubi ins Ausland. So geht’s!

Gestalte ein youtube-Video und gewinne eine Action-Cam im Wert von ca. 200,- €!

Teilnahmebedingungen:
Du bist oder warst als Azubi mit einem Erasmus+ Stipendium von Arbeit und Leben Hamburg im Ausland. Du hast dort mindestens zwei Wochen lang ein Praktikum gemacht. Du möchtest deine Erfahrungen teilen und andere motivieren.
Dann erstelle ein youtube-Video und schicke es uns bis zum 30. November 2018!
Der Inhalt:  Was war das Besondere an deinem Auslandspraktikum?
Was hat es dir persönlich gebracht?  Und: welche Tipps hast du für andere?

Die besten Veröffentlichungen werden prämiert.
Der erste Preis ist eine Action-Cam im Wert von ca. 200,- €.

Das Video sollte zwischen zwei und sechs Minuten lang sein. Du kannst es alleine oder
als Gruppe einreichen. Wie du es gestaltest, bleibt deiner Kreativität überlassen! Möglich sind Kurzfilme, Musikclips, Animationsfilme … Zeige, was dir wichtig ist!

Bitte beachte die Bild- und Urheberrechte. Wenn du andere Personen filmst, lass dir von allen eine schriftliche Einverständniserklärung unterschreiben. Gerne schicken wir dir dafür eine Vorlage.  Auch Musiktitel dürfen nicht einfach verwendet werden. Bitte kläre die Nutzungsrechte, bevor du sie verwendest.

Selbstverständlich nehmen wir keine Videos mit  rassistischen, sexistischen, menschenfeindlichen oder gewaltverherrlichenden Inhalten an.

Anmeldung zum Wettbewerb
Melde dich schnellstmöglich an und schicke uns eine E-Mail. Darin soll stehen:

  1. Die erste Idee für  dein Video, dein Name, Adresse, E-Mail und Telefonnummer
    dein Ausbildungsbetrieb bzw. deine Berufsschule sowie kurze Infos zu deinem  Auslandspraktikum (Ort, Land, Betrieb, Dauer).
  2. Du erhältst von uns eine Anmeldebestätigung. Bis zum 30. November hast du Zeit, das fertige Video, bzw. den youtube-Link, einzuschicken. Bei Fragen kannst du uns jederzeit anrufen oder eine E-Mail schreiben.

Kontakt: Annette Kohlmüller, Telefon: (040) 284016-63,
E-Mail: annette.kohlmueller@hamburg.arbeitundleben.de

Die Auswahl erfolgt über eine interne Jury. Die Gewinner werden bis zum 20. Dezember benachrichtigt.

Ciao Italia! Mein Auslandspraktikum, Mai 2018

Hinterlasse einen Kommentar Standard

Erfahrungsbericht von Anika Koskowski

Anfang des Jahres eröffnete meine Berufsschule mir, in Kooperation mit „Hamburg Arbeit und Leben“, die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum in einem von vier europäischen Ländern zu machen. Schlussendlich entschied ich mich für Forli, eine Stadt südlich von Venedig, in der Nähe von Bologna und Rimini. Gemeinsam mit drei Mitschülern flog ich am 6. Mai 2018 von Hamburg los.

weiterlesen

CROSSING BORDERS GLASGOW

Hinterlasse einen Kommentar Standard

Erfahrungsbericht von Claudia Geiger (Auszubildnende bei Kühne + Nagel)

Schon als unsere Ausbildungsleiterin bei den Einführungstagen der Ausbildung erwähnt hat, dass man bei Kühne und Nagel die Möglichkeit hat ins Ausland zu gehen, war mir klar, dass ich mich bewerben will.
Ich bin schon immer gerne weltweit unterwegs gewesen. Es macht mir viel Spaß neue Länder und Leute kennenzulernen und ich finde es ist gerade in der Ausbildung eine tolle Möglichkeit, die zahlreichen Facetten des Jobs kennenzulernen.

Finanziert wird das Praktikum durch ein Stipendium des Mobilitätsprogramms von Erasmus und meinem Ausbildungsbetrieb Kühne + Nagel. Die Planung obliegt einem selbst und somit hat man die Verantwortung sich um einiges zu kümmern: den ersten Kontakt mit der Niederlassung im Ausland, die Buchung einer Unterkunft, das Absprechen eines Zeitraumes, etc.. weiterlesen