Zahntechniker in Izmir

Hinterlasse einen Kommentar Standard
Hallo liebe Interessenten,
wenn Ihr auf der Suche nach einem Abenteuer seid und Euch auch beruflich weiterentwickeln wollt, dann ist das Erasmus+programm genau das Richtige für Euch.
Ich habe mich für die Türkei entschieden, da sie von den Empfangsländern die von uns am verschiedenste Kultur aufweist. Auch habe ich mich bewusst nur in Labors in Izmir beworben, da Izmir einerseits großstädtischen Flair aufweist und die liberalste Stadt der Türkei ist, andererseits nicht so Überbevölkert wie Istanbul ist.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten bei der Suche nach einem geeignetem Labor, wurde ich vom größten Labor Europas angenommen, wovon ich mir neue Eindrücke in unseren Beruf erhoffe, da ich meine Ausbildung in einem Kleinstlabor abgeschlossen habe. Wenn Ihr in die Türkei wollt, dann müsst Ihr Euch selber um ein Labor bemühen, da „Arbeit und Leben“ keine Partnerorganisation hat, was auch die Wohnungssuche betrifft auf die jetzt zu sprechen komme.
Zunächst kann ich Euch beruhigen, dass der Wohnungsmarkt in der Türkei nicht vergleichbar mit dem z.B. in Hamburg ist. Es gibt viel und günstigen Wohnraum. Auch Wohngemeinschaften findet man in Izmir einfach. Ich kann Euch deshalb nur ans Herz legen, zunächst anzureisen und dann über Seiten wie „evarkadasi.org“ oder Facebookgruppen wie „Erasmus roomsearch“ Euch die Wg’s vor Ort anzuschauen. So kann man sich einige Überraschungen ersparen. Ich bin in einer super 3er Wg gelandet mit einem hellen, möbeliertem Zimmer und Meerblick für unter 200€.
Als es dann mit der Arbeit los ging und ich in den Betrieb eingeführt wurde, war ich überrascht über die Ausstattung des Labors. Die CAD/CAM-Abteilung weist die neuesten Maschinen auf, wie neben den Zirkondruckern, zwei EOS Lasersinterdrucker und auch werden schon einige Modelle im CAD/CAM-Verfahren hergestellt. Entgegen einigen Vorstellungen türkischer Labore in Deutschland, ist dieses Labor hell und es wird auf Arbeitsschutz genauso streng wie in Deutschland geachtet. Ich lerne nun alle Abteilungen kennen und werde überall mit Freundlichkeit und echtem Interesse aufgenommen, auch wenn es wie in Deutschland manchmal stressig wird. Mein Hauptarbeitsfeld wird aber die Qualitätskontrolle sein in der ich mehreren deutschen Meistern zu arbeiten werde. Wer Kaffeetrinker, ist muss sich aber an die deutschen Meister wenden, da eigentlich immer Cay/Tee getrunken wird, Türkei eben.
Wer nach einer Arbeitswoche noch die Energie hat, kann sich verschiedenste kulturelle Aktivitäten widmen, wie z.B. der besterhaltesten antiken Stadt Ephesos in der Nähe von Izmir. Wem eher zum Ausgehen zumute ist, wird von Izmir ganz sicher nicht enttäuscht sein. Am Meer gibt es den Gordon, welcher Rasenflächen aufweist auf denen sich die jungen Leute zum Sonnuntergang bei einem Bier treffen. Direkt dahinter kommt die, wie die Izmierianer stolz behaupten, längste Theke der Welt.
Ich kann jedem empfehlen, der sich für die Türkei entscheidet, schon Zuhause fleißig türkisch zu pauken, da es doch oft zu Sprachbarrieren kommt. Jede investierte Minute zahlt sich auf der Arbeit und im Alltag aus. Außerdem wird es von den Türken durchaus honoriert, wenn man dadurch Interesse an Land und Leute zum Ausdruck bringt.
Viel Glück bei Eurem Abenteuer wünscht Euch,
Nis

Nis Dübgen, Zahntechniker, September 2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s